Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Dank Air Dolomiti und Serafino Rudari berührt die Kunst den Himmel mit einem Finger

 “Reaching Out” heißt das Werk, das von dem Künstler zum 25. Geburtstag der Fluggesellschaft auf eine Embraer 195

gemalt wird

Air Dolomiti, italienische Fluggesellschaft der Lufthansa Gruppe, entsendet anlässlich ihres 25. Geburtstags das Kunstwerk von Serafino Rudari, Maler aus Verona, per Flug in die Lüfte. Dadurch treffen sich Himmel und Kunst, um ein mit Engagement und Beständigkeit erreichtes Ziel zu feiern. Werte, die das Unternehmen schon seit Anbeginn auszeichnen.

Zur Feier ihres 25-jährigen Bestehens hat Air Dolomiti sich dazu entschieden, das Kunstwerk “Reaching Out” auf einer Seite des Cockpits seiner stattlichen Embraer 195 (Marke IADJS) anbringen zu lassen. Der Künstler Serafino Rudari hat sich durch die Idee eines Zusammentreffens inspirieren lassen: Das Gemälde zeigt zwei Hände, die versuchen sich einander näher zu kommen und dabei auf das Logo des 25. Geburtstags zeigen.

Das Zusammentreffen ist der Moment, in dem sich der eine zum anderen wendet, man nähert sich also derart, als ob man versuchen würde, sich kennenzulernen. Man beugt sich zum Gruß vor, für einen Kontakt, oder vielleicht um die einfachste Form der Erkennung zu finden. Die Hände sind das Symbol dieses Treffens, sie drehen sich zu einer Vorstellung hin, um diese fast zu berühren und anzufassen. Heute würde ich gerne diesem Treffen Kraft geben. Gerne möchte ich, dass es ein Bild für Werte ist, für Gesten, für Gedanken und vor allem für den Willen von dieser Idee zu erzählen. Eine Idee, die ein 25 Jahre langer Weg geworden ist. All das was wir sein wollen, können wir werden, wenn wir es mit Leidenschaft und Ausdauer angehen.“, erklärt Serafino Rudari.

Dies sind die Werte, welche auch die Fluggesellschaft von Anfang an vertreten hat. In den letzten 25 Jahren wollte Air Dolomiti die Vorstellung von einem Geschäftsmodell vermitteln, das für Leidenschaft steht. Nicht nur denjenigen gegenüber, die für die Fluggesellschaft arbeiten, sondern auch für ihre Passagiere und für all jene, die dem Potenzial Vertrauen geschenkt haben. Auf diese Weise war es der italienischen Fluggesellschaft möglich, auch die schwierigsten Projekte erfolgreich zu meistern.

„Schon seit den Anfängen, hat die Kunst eine wichtige Rolle für Air Dolomiti gespielt und während diesen 25 Jahren Aktivität hat die Gesellschaft sie immer wieder durch Veranstaltungen gefördert und die Flugzeuge mit den Namen der berühmtesten Opern getauft. Die Idee, ein komplettes Flugzeug zu bemalen, entstand ungefähr vor einem Jahr fast spielerisch. Nun bin ich stolz darauf, dass dieses Projekt Formen angenommen hat und verwirklicht werden konnte. Für uns ist dieses Jahr ein besonderes, weil wir ein sehr wichtiges Ziel erreichen. Es mit der Kunst zu feiern ist für mich ein Zeichen von Stolz: ich schätze es sehr dies gemeinsam mit einem Künstler zu tun, der die gleichen Grundsätze wie wir vertritt.“, sagt Joerg Eberhart, Präsident & CEO von Air Dolomiti.

Serafino Rudari ist ein vielseitiger Künstler aus Verona, der seit einigen Jahren mit Air Dolomiti zusammenarbeitet. Da er in einer Familie groß geworden ist, in dem die Kunst eng mit dem Leben verbunden ist und in der es nie an Ansporn fehlte, beschäftigt er sich darüber hinaus mit Musik, Design und dem Zusammenspiel der verschiedenen Künste. Die ständige Suche führt ihn auf eine Reise mit Körper und Sinnen durch die Straßen der Welt: Angefangen bei den großen europäischen Hauptstädten, über Amerika, bis hin zu den Arabischen Emiraten.

Weitere Informationen gibt es unter: www.serafinorudari.it