Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 tiella barese

Tiella barese: ein Auflauf aus Reis, Kartoffeln und Miesmuscheln

Auf der Suche nach Gerichten aus der Tradition Baris: Tiella oder Tiedda barese ist ein Gericht aus Reis, Kartoffeln und Miesmuscheln.

Sonne, Meer und die Authentizität ihrer Plätze und Straßen: so verzaubert die Stadt Bari ihre Besucher. Aber dies sind nicht die einzigen Elemente, die die Stadt so einzigartig machen. Die Küche Baris braucht den Vergleich mit anderen mediterranen Küchen nicht zu scheuen und stellt für ihre Einwohner eine Quelle des Stolzes und des Reichtums dar, ist aber vor allem für die Touristen von Vorteil, die das Glück haben diese Stadt besuchen zu können.

Ihre typischen Produkte und traditionelle Küche sind eine perfekte Kombination zwischen den Genüssen aus Meer und Festland. Von den bodenständigen Produkten wie dem Öl Terra di Bari D.O.P., dem gesalzenen Ricotta-Käse, der gerieben zu den ersten Gängen gereicht wird, bis hin zum großen Weiß- und Rotweinsortiment. Wer Bari besucht, wird die gastronomische Seite der Stadt zu schätzen lernen.

Was die Küche betrifft, ist eins der typischen Gerichte auf Fischbasis die Tiella oder „Tiedda” barese, ein Auflauf, der mit Reis, Kartoffeln und Miesmuscheln zubereitet und in einer „Tiella“ genannten Auflaufform in den Ofen geschoben wird. Ein Rezept, das an spanische Paella erinnert, aber für das rigoros nur traditionelle Zutaten aus der Region Baris verwendet werden. Dies Gericht ist in der Tradition Bari’s verwurzelt und geht wie viele andere Rezepte aus der Gegend auf die Bauern zurück, die ihre aus den Feldern zurückkommenden Familien abends satt machen mussten. Es handelt sich hierbei um eine Art Tellergericht, das ursprünglich nicht nur den Gebrauch von Reis, Kartoffeln und Miesmuscheln vorsah, sondern auch von anderen Gemüsesorten, je nachdem was man gerade zu Hause hatte.

Heute steht dies Gericht in vielen Restaurants Baris und Umgebung auf dem Speisezettel und sollte unbedingt probiert werden, gemeinsam mit einem Gläschen Negroamaro.