Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 castellana caves

Besuch der Grotte di Castellana (Bari)

Die Grotte von Castellana sind eine der Hauptattraktionen in der Provinz Bari: entdecken Sie, worum es sich dabei handelt und verpassen Sie nicht die Gelegenheit zu einem Besuch!

Eine der touristischen Hauptattraktionen in der Provinz Bari ist die berühmte Grotte di Castellana, ein unterirdischer Höhlenkomplex, der auf brüchigem Karst basiert, zu den schönsten und spektakulärsten ganz Italiens zählt und jedes Jahr Millionen Touristen aus aller Welt anzieht.

Der 3 km lange Weg durch die Grotte von Castellana schlängelt sich bis in etwa 70 Meter Tiefe. Bei einer geführten Tour kann man ein erstaunliches Szenarium bewundern, wo Höhlen, Schluchten, Fossilien, überraschend geformte und farbige Stalaktiten und Stalakmiten die Phantasie von Kindern und Erwachsenen beflügeln. Die Grotte wird außerdem von einer charakteristischen Fauna bewohnt, insbesondere von Fledermäusen – die absolut ungefährlich für die Besucher sind – sowie von einigen seltenen kleinen Krebstierarten und einer besonderen Höhlenheuschrecke.

Die Grotte di Castellana ist ganzjährig geöffnet und sieht zwei Führungen vor: die komplette Tour dauert etwa 2 Stunden und erstreckt sich über circa 3 km; die kürzere ist hingegen 1 km lang und dauert 50 Minuten. Beide beginnen bei einem enormen Abgrund, der sechzig Meter tief ist und  la Grave genannt wird. Zu den suggestivsten Orten im Inneren der Grotte von Castellana gehört die Grotta Bianca, die ihren Namen von der üppigen weißen Alabasterschicht hat. Unter den originellsten Formationen können Sie die sogenannten „exzentrischen Stalaktiten“ bewundern, die so heißen, weil sie dem Gesetz der Schwerkraft nicht gehorchen: in der Tat wachsen sie seitlich, in einigen Fällen beugen sie sich nach oben und erzeugen so absolut spektakuläre Formen.

Ein Besuch der Grotte von Castellana ist sicherlich eine Gelegenheit, die man sich nicht entgehen lassen sollte, um einen der bemerkenswertesten Naturschauplätze Apuliens bewundern zu können.