Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 egitto

„Ägypten: Tausendjährige Pracht“. Entdecken Sie die sensationelle Sonderausstellung in Bologna!

Für alle, die sich für historische Kunst und Architektur interessieren, ist Bologna mit all seinen mittelalterlichen Plätzen, Palästen und Basiliken sowie den zahlreichen Galerien schon immer eine Reise wert. Seit diesem Jahr ist diese faszinierende und ehrwürdige Stadt um eine Attraktion reicher, denn vom 16. Oktober 2015 bis 17. Juli 2016 findet hier die Ausstellung „Ägypten: Tausendjährige Pracht“ statt.

Diese sensationelle Sonderausstellung findet in den Räumen des Archäologischen Museums Bologna in der Via dell’Archiginnasio statt und ergänzt die bereits bestehende Kollektion ägyptischer Ausstellungsstücke um 500 weitere, unbezahlbare Schätze, die vom niederländischen Nationalmuseum für Antiquitäten Leiden und von den Ägyptischen Museen Turin und Florenz gestellt werden. 

In sieben unterschiedlichen Ausstellungsräumen wird das facettenreiche Leben und Schaffen im alten Ägypten gezeigt: Angefangen von der Entwicklung ägyptischer Kunst und des Handwerks, über die Jahrhunderte der imperialen Expansion bis hin zum Untergang der Pharaonen unter römischer Herrschaft.

Zu den ältesten Ausstellungsstücken gehört eine Vase mit Straußenmotiv, die auf das Jahr 3375 vor Chr. datiert wird. Auch spektakuläre Grabmöbel wie ein runder Alabaster-Tisch und der farbenprächtige Sarkophag des Peftjauneith, der mit beeindruckenden Bildern von Osiris, dem Gott der Unterwelt, und Nut, der Göttin des Himmels, verziert ist, gibt es hier zu bestaunen. Unter den Grabbeigaben finden sich auch eine Vielzahl exklusiver ägyptischer Artefakte und Luxusgüter wie die aus Gold gefertigten Gegenstände aus dem Grab von General Djehuty sowie ein wertvolles Schmuckstück in Form einer Lotusblüte.

Ein besonderes Highlight der Ausstellung ist zweifelsohne die Statue des Schatzmeisters Maya und seiner Frau Merit. Entstanden um ca. 1320 vor Chr., zählt diese Skulptur aus Kalkstein zu den berühmtesten Stücken des Museums Leiden und konnte bislang ausschließlich in den Niederlanden bewundert werden. Auch eine Serie von Flachreliefs aus dem Grab des Generals Horemheb, die seine militärischen Heldentaten darstellen, gehört zu den beeindruckenden Leihgaben der Ausstellung. Erstmals seit ihrer Entdeckung vor 200 Jahren werden diese einzigartigen Stücke gemeinsam unter einem Dach vereint. 

Die Ausstellung „Ägypten: Tausendjährige Pracht“ ist nicht nur für Liebhaber von Archäologie ein wahres Highlight, sie zählt auch zu den exklusivsten Ausstellungen in Bologna, vielleicht sogar ganz Italiens. Die Ausstellung ist Dienstag bis Donnerstag von 09.00-18.30 Uhr, Freitags von 09.00-22.00 und an Wochenenden und Feiertagen von 10.00-18.30 geöffnet. Der Eintritt kostet 13 Euro, für Senioren und Schüler gibt es Vergünstigungen, Kinder unter 6 Jahren haben freien Eintritt.