Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 burrata2 1400x600

Apulische Burrata, der Frischkäse aus Mozzarella und Sahne

Jahrelang war dieser milde, cremige Käse eines der bestgehüteten Geheimnisse der apulischen Küche. Doch das änderte sich in den letzten zehn Jahren grundlegend, als die Burrata als exklusive Delikatesse auf den Speisekarten der besten Restaurants der Welt Einzug hielt. Dieser üppig-sahnige, aber dennoch leichte und frische Genuss sollte ganz oben auf Ihrer gastronomischen To-do-Liste stehen, wenn es um die Frage geht: Was esse ich in Brindisi und Umgebung?

Das Rezept, von dem man glaubt, es reiche bis ins frühe 20. Jahrhundert zurück, stammt ursprünglich von einem Hof unweit der Stadt Andria in der Region Apulien. Zur typischen Käsespezialität wurde die Burrata aber erst in den 1950ern, und auch da beschränkte sich ihre Popularität auf den Absatz des italienischen Stiefels. Das lag größtenteils an ihrer auch im Kühlschrank begrenzten Haltbarkeit. Doch die kurze Lebensdauer macht sie durch Geschmack wett.

Burrata wird aus Mozzarellastücken hergestellt, die gezogen und zu einem dünnen Säckchen geformt werden. Dieses füllt man mit einer Mischung aus Sahne und Stracciatella di Bufala – einem Weichkäse aus Büffelmilch mit charakteristisch-faseriger Textur (daher auch der Name, der „Schnipsel“ bedeutet). Alternative Rezepte verwenden Mozzarella-Stückchen oder eine Zucker-Butter-Mischung für die weiche Füllung, doch die Stracciatella-Version gilt gemeinhin als die schmackhafteste.

Beim Kauf dieses Käses in Lebensmittelläden und auf Bauernmärkten ist die Frische besonders wichtig. Idealerweise sollte er innerhalb von 24 bis 48 Stunden nach der Herstellung verzehrt werden und hält sich nicht länger als drei oder vier Tage. Traditionell wird er in grüne Affodill-Blätter gewickelt verkauft, die im gleichen Tempo altern wie der Käse: Wenn die Blätter gelb werden, ist der Käse nicht mehr essbar.

Am besten serviert man die Burrata ganz schlicht, das macht sie zum perfekten Picknick-Essen für Zwei – entweder kombiniert mit knackigem Rucola-Salat und ein paar Scheiben knusprigem Brot oder mit geschnittenen Tomaten und ein paar Tropfen Olivenöl beträufelt. Alternativ können Sie diese Käsespazialität in Ihrer Ferienwohnung mit Nüssen und Kräutern bestreut genießen oder mit knusprig-heißer Bruschetta auftunken. Egal wie, der Genuss dieses ganz besonderen Käses sollte ein Höhepunkt auf jedem Apulien-Trip sein.