Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 arsenale venezia 1400x600

Biennale Venedig – fliegen Sie mit Air Dolomiti zu der Kunstausstellung

Als wären seine berühmten Lagunen, Kanäle und Bauwerke allein nicht schon glanzvoll genug, betätigt sich Venedig außerdem als Gastgeber einer der größten Kunstausstellungen Europas. Vom 13. Mai bis 36. November 2017 präsentiert die zweijährlich stattfindende Biennale Arte das Beste aus der zeitgenössischen Malerei und Bildhauerei mit einer Reihe von Veranstaltungen in der ganzen Stadt.

Die von Christine Macel, Chefkuratorin des Centre Pompidou, organisierte diesjährige Biennale trägt den Titel "Viva Arte Viva". Um es mit den Worten des Präsidenten der Biennale Paolo Baratta zu sagen, geht es hier um „Begegnung und Dialog“ sowie um die Würdigung der Rolle des Künstlers.

Die Glanzpunkte der Austtellung befinden sich an den zwei Hauptveranstaltungsorten: dem Arsenale (Venedigs historischem Militärhafen) und den Pavillons der Giardini, einem Parkgelände, das ursprünglich für die Weltausstellung 1865 angelegt wurde. Zusätzlich finden Rahmenveranstaltungen überall im Stadtzentrum statt.

Von den 120 Künstlern, die an der Hauptausstellung teilnehmen, sind über 100 zum ersten Mal dabei. Sie wurden zu neun Themengruppen oder "Trans-Pavillons" mit Namen wie „Dionysischer Pavillon“ und „Pavillon der Erde“ zusammengefasst. Zu den 87 nationalen Ausstellungen gehören inzwischen auch Newcomer wie Nigeria und Kasachstan.

Freitags und samstags werden zur Mittagszeit zahlreiche "offene Tische" angeboten, an denen sich Künstler und Gäste zum Essen und Trinken und zur "conversazione" treffen können. Künstler haben außerdem die Gelegenheit, einen Kurzfilm über sich selbst zu drehen und Listen mit ihren Lieblingsbüchern zu veröffentlichen, die es vor Ort zu kaufen gibt.

Darüber hinaus werden eine Vielzahl von Performance-Kunstaktionen und verschiedene kollaborative Projekte in den Giardini und ihrer Umgebung stattfinden. Hierzu gehört eine von dem kubanischen Künstler Jorge Pardo kuratierte und vom Victoria-and-Albert-Museum gesponserte Ausstellung. Zusätzlich können Besucher eine Aufführung von Ernst Kreneks selten gezeigter Oper „Cefalo e Procri“ von 1934 mit Entwürfen des französischen Malers Philippe Parreno vom 29. September bis 7. Oktober im Teatro Maliban besuchen.

48-Stunden-Karten (mit unbegrenztem Zugang zu beiden Hauptveranstaltungsorten) kosten 30 Euro (ermäßigt 22 Euro). Normale Eintrittskarten (Eintritt zu einem Veranstaltungsort) kosten 25 Euro (ermäßigt 15 Euro). 

Direktflüge zur Biennale Arte 2017 und weitere Veranstaltungstipps für Venedig finden Sie auf unserer Website.