Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Air Dolomiti erweitert das Angebot an Inlandsflügen und fliegt nach Apulien

Das Unternehmen fügt unter flexiblen Bedingungen eine neue Route von Florenz nach Bari hinzu

Verona, 8. Mai 2020 - Air Dolomiti, die italienische Fluggesellschaft des Lufthansa-Konzerns, kündigt eine neue Inlandsverbindung an, die vom Flughafen Florenz abfliegt und ab 19. Juni in Bari ankommt.
Diese Destination reiht sich in die bereits angekündigten Inlandsflüge von Florenz nach Catania, Palermo und Cagliari ein: ein weiterer wichtiger italienischer Flughafen wird somit von der Toskana aus mit vier wöchentlichen Frequenzen leicht erreichbar sein.

Die Flüge werden montags, donnerstags, freitags und sonntags nach folgendem Zeitplan durchgeführt: Abflug von Florenz um 11:55 Uhr mit Ankunft in Bari um 13:10 Uhr und Abflug vom apulischen Flughafen um 13:50 Uhr mit Ankunft in der Toskana um 15:05 Uhr.

Für diesen Flug bietet das Unternehmen Tarife ab 99 € einfache Strecke (ab 178 € Hin- und Rückflug) inklusive Steuern und Zuschläge an. Während des Buchungsvorgangs ist es möglich, den Tarif zu sperren (Option nur gültig über die Website www.airdolomiti.de) und die Zahlung zu einem späteren Zeitpunkt nach der Buchung, innerhalb von sieben Tagen nach dem Abflug, vorzunehmen.

Darüber hinaus wird es bei Buchungen über die Website möglich sein, das Abreisedatum ohne Zuschläge zu ändern oder die Buchung kostenlos zu stornieren und innerhalb von sieben Tagen nach dem Abreisedatum des Fluges eine Rückerstattung des vollen Ticketpreises zu erhalten. 
Diese Erleichterungen werden es den Passagieren ermöglichen, ihre Reise mit größtmöglicher Flexibilität zu organisieren, auch in Situationen der Ungewissheit und der ständigen Weiterentwicklung wie in der heutigen Zeit.  

"Wir freuen uns, Flüge zur Wiederaufnahme neuer Verbindungen mit Apulien anbieten zu können, das seit jeher ein beliebtes Ziel für Sommerferien ist: Wir hoffen, im Interesse aller in diesem Sektor tätigen Unternehmen zur Wiederbelebung des Tourismus beitragen zu können und den italienischen Bürgern eine sichere Reise zu ermöglichen. Air Dolomiti ist eine sehr dynamische und kreative Realität, und dies, zusammen mit der engen Zusammenarbeit mit den Flughäfen, ermöglicht es uns, bei unseren Abflügen äußerst flexibel und somit rationell zu sein", sagt Jörg Eberhart, Präsident und CEO von Air Dolomiti.

"Die Verbindung mit Florenz - erklärt Tiziano Onesti, Präsident von Aeroporti di Puglia, - ist für alle von großer strategischer Bedeutung, da sie das greifbare Zeichen für die Wiederaufnahme des Inlandsverkehrs nach der harten Phase des COVID-19-Notstands darstellt; eine sicherlich schrittweise Wiederaufnahme, die uns noch stärker in eine wichtige Beziehung mit vielen Fluggesellschaften und anderen Beteiligten einbindet. Der Start dieser neuen Route soll vor allem dem "ankommenden" Verkehr gewisse Vorteile für die Tourismusindustrie in Apulien bringen, die den Notfall so klar und bewusst bewältigt hat, dass sie selbst bei Gesundheitsalarmen als hochattraktives Land gilt. Zweifellos eine Chance für diese beiden großen Städte, die nicht nur eine starke touristische Berufung haben, sondern auch und vor allem über ein bedeutendes historisches und kulturelles Erbe verfügen".

"Wir freuen uns sehr, den Start des Fluges zwischen Florenz und Bari anzukündigen". - erklärt Marco Carrai, Präsident von Toscana Aeroporti - "Ich möchte Jörg Eberhart, CEO von Air Dolomiti, persönlich danken, der an das Testprojekt der Gesundheitschecks bei Toscana Aeroporti geglaubt und die Wiedereröffnung des Flughafens ermöglicht hat. Mein Dank gilt auch den Aeroporti di Puglia, mit denen wir von Anfang an mit einer Absichtserklärung über die Zusammenarbeit das Experiment teilten. Dies ist ein weiterer grundlegender Punkt für den Neustart von Toscana Aeroporti und für das gesamte toskanische Gebiet".


Alle Informationen und Aktualisierungen sind auf der Website www.airdolomiti.de und auf den sozialen Seiten des Unternehmens verfügbar.

#BackInTheSkyTogether