Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Sondergepäck

  • GEPÄCKINFORMATIONEN
  • Delivery at Aircraft
  • HANDGEPÄCK
  • ZUSÄTZLICHES GEPÄCK UND ÜBERGEPÄCK
  • SONDERGEPÄCK
    • Allgemeine Bedingungen

      Anstelle eines Koffers, können Sie auch Sportausrüstungen oder Gegenstände mitnehmen nur wenn Sie einen Flug in der PLUS oder Emotion Tarif gebucht haben.
      Wenn Sie einen Flug in der LIGHT Tarif gebucht haben, wird die Gebühr für den Transport von Sportausrüstungen gelten.

      Für Gegenstände die grösser als 2m und schwerer als 32kg sind, ist der Transport nicht möglich.

       

      Wichtig: Sondergepäck muss angemeldet werden

      Da der in Flugzeugen verfügbare Platz begrenzt ist, müssen Sie Sondergepäck vor Abreise anmelden. Nehmen Sie die Anmeldung möglichst früh vor, bis spätestens 48 Stunden vor Abflug. 
      Bitte vergewissern Sie sich, dass die Anmeldung vor Reiseantritt bestätigt wurde. Nur dann können Sie sicher sein, dass Sie Ihr Sondergepäck auch wirklich mitnehmen können.

    • Skier und Snowboards

      Eine Ski- oder Snowboardausrüstung besteht aus:

      einem Paar Ski max 2 Meter lang (oder ein Snowboard), einem Paar Skistöcke, einem Paar Skischuhe (auch in einer separaten Tasche möglich), einem Ski Helm

      Für die Mitnahme von Ski- oder Snowboardausrüstung ist stets eine Reservierung erforderlich.

      Bei Übergepäck, wird eine Gebühr in Höhe von 50,00 € pro Flug berechnet.

    • Golfschläger und -schirme

      Eine Golfschläger Ausrüstung besteht aus:

      einer Golftasche inklusive Golfschläger, Bällen und einem Paar Golfschuhen. Die Ausrüstung muss zum Schutz vor Beschädigung in einer anerkannten Tasche oder einem Koffer verpackt sein.

      Ein separat mitgeführter Golfschirm oder Sonnenschirm zählt als separates Gepäckstück.

      Bei Übergepäck, wird eine Gebühr in Höhe von 50,00 € pro Flug berechnet.

    • Fahrräder

      Wir akzeptieren bis zu 5 nicht motorisierte reguläre Fahrräder pro Flug.

      Bitte beachten Sie, dass es nicht obligatorisch ist, die Pedale abzunehmen oder nach innen zu stellen. Die Lenkstange muss nicht seitwärts gerichtet feststellen, und die Luft muss nicht aus den Reifen gelassen werden. 
      Wir empfehlen, das Fahrrad zum Schutz in einen Koffer oder in eine Tasche zu packen.

      Für die Mitnahme von Fahrrädern ist eine Reservierung erforderlich.

      Bei Übergepäck, wird eine Gebühr in Höhe von 50,00 € pro Flug berechnet.

    • Tauchausrüstungen

      Eine Tauchausrüstung besteht aus:

      einer Tauchermaske, Schnorchel, Flossen, Neoprenanzug, BCD-Jacke, Atemregler, einer leeren Sauerstoffflasche, einer Lampe (ausgeschaltet, die Energieversorgung separat verpackt, Batterie aus dem Gerät entfernt und vor Kurzschluss geschützt)

      Für die Mitnahme von Tauchausrüstungen ist eine Reservierung erforderlich.

      Bei Übergepäck, wird eine Gebühr in Höhe von 50,00 € pro Flug berechnet.

    • Surfausrüstungen

      Eine Surfausrüstung besteht aus:
      einem Segel, einem Kite-Surfbrett. Bitte beachten Sie, dass keine Windsurfbretter und Waveboards transportiert werden können. 

      Für die Mitnahme von Surfausrüstung ist eine Reservierung erforderlich.

    • Waffen für Sport- und Jagdzwecke

      Schusswaffen und Munition zu Sport- und Jagdzwecken dürfen unter bestimmten und sehr strengen Auflagen ausschließlich als aufgegebenes Gepäck mitgeführt werden. Den Transport von Schusswaffen und Munition müssen Sie immer im Voraus anmelden.
      Zusätzlich zu einer Waffe oder einem Waffenkoffer dürfen Sie max. 5 kg Munition für Sport-/Jagdzwecke transportieren.

      Bitte beachten Sie:
      •    Sie müssen in Besitz aller erforderlichen Genehmigungen sein.
      •    Bei der Munition muss es sich um reine Sportmunition handeln.
      •    Schusswaffen, Sport- und Jagdgewehre dürfen nicht geladen sein, sie müssen in einem bruch- und feuersicheren Behälter verpackt sein. 
      •    Die Patronen und die Munitionen müssen getrennt in einem bruch- und feuersicheren Behälter verpackt werden. Sie müssen innerhalb des Behälters gut abgesichert sein, so dass sie vor Stößen und Bewegungen geschützt sind. 
      •    Der Transport von Spreng- oder Brandmunition ist nicht erlaubt.

      •    Beim Einchecken Ihres Gepäcks müssen Sie bestätigen, dass Ihre Waffe ungeladen ist und dass die Munition separat verpackt wurde. Dazu müssen Sie das entsprechende Formular ausfüllen. Weitere Informationen erhalten Sie am Check-in-Schalter.

      •    Nachdem die Waffe eingecheckt und mit einem Etikett versehen ist, kümmert sich die Fluggesellschaft um die Bewachung und Handhabung von Waffe und Munition bis zum Flugzeug.  
      •    Die Rückgabe der Waffe am Zielflughafen erfolgt gemäß den örtlichen Bestimmungen.
      Was die Flüge mit einem Zielflughafen in Italien betrifft, muss sich der Fluggast zur Polizeidienststelle begeben, wo ihm seine Waffe und/oder die Munitionen ausgehändigt werden.

      Der Transport von Waffen und Munition ist durch internationale und nationale Rechtsvorschriften geregelt.

      Für Flüge mit einem Abflug- bzw. Zielflughafen in Italien wird auf Gesetz Nr. 694/74 verwiesen.
      Der Transport von Waffen muss bei der Buchung angefordert werden. 
      In einigen Flughäfen könnte für die Bewachung der Waffe und / oder der Munition eine zusätzliche Gebühr anfallen.

      Im Falle von Übergewicht bezüglich des Freigepäcks kommt eine zusätzliche Gebühr von 50,00 € pro Strecke zur Anwendung.

      Je nach Flughafen, aus dem Sie abfliegen, könnten aufgrund der Sicherheitsmaßnahmen weitere Gebühren erhoben werden. Diese sind dann getrennt zu entrichten.

    • Sonstiges Sondergepäck

      Möchten Sie Gegenstände oder Sondergepäck transportieren, fällt eine Gebühr an. Außerdem müssen Sie den Transport solcher Gepäckstücke immer so früh wie möglich, bis spätestens 48 Stunden vor Abflug bei unserem Air Dolomiti Sales Center anmelden.

    • Musikinstrumente

      Ihr Musikinstrument kann auf 3 verschiedene Weisen transportiert werden:

      1.    Als Zusatzgepäck
      Ihr Musikinstrument darf max. 23 kg wiegen und muss in einem Hartschalenbehälter verpackt sein. Bitte achten Sie darauf, dass Ihr Instrument sicher verpackt ist, da wir nicht für Schäden haften.
      In diesem Fall müssen Sie das Instrument zusammen mit Ihrem Flugticket buchen. Für diese Leistung werden Gebühren erhoben, die direkt bei der Fluggesellschaft zu erfahren sind.

      2.    Als Handgepäck
      Ein kleineres Musikinstrument, wie beispielsweise eine Geige oder noch kleiner, können Sie anstelle eines Handgepäckstücks mit an Bord nehmen. Voraussetzung ist, dass das Instrument in das Gepäckfach über den Sitzen passt.

      3. Auf einem zusätzlichen Sitzplatz
      Größere Instrumente, die nicht ins Gepäckfach oder unter den Sitz passen, können mit in die Kabine genommen und auf einem Sitzplatz transportiert werden, vorausgesetzt, sie überschreiten die folgenden Abmessungen nicht: 155X42X25 cm vom Boden der Kabine oder 110x42x50cm vom Sitzplatz aus gemessen; das zulässige Höchstgewicht beträgt 75kg.
      Der zusätzliche Platz muss gleichzeitig mit dem Flugticket gebucht werden, wenden Sie sich dazu bitte an Air Dolomiti. Für die Beförderung werden Gebühren erhoben, die direkt bei der Fluggesellschaft zu erfahren sind.


      Für die Mitnahme von Musikinstrumenten ist immer eine Anmeldung im Voraus erforderlich.