Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Mit dem David Gazarov Trio und Sandro Roy nimmt Air Dolomiti teil an Verona Jazz

Alle Strecken führen nach München. In diesem Fall ist München aber der Ausgangspunkt, das Ziel ist Verona, der Anlass ist Verona Jazz, die Fluggäste sind David Gazarov, Mini Schulz, Meinhard „Obi“ Jenne und Sandro Roy.

Air Dolomiti, die italienische Regionalfluggesellschaft der Gruppe Lufthansa, will der Musik wieder einmal Flügel verleihen. So findet am 22. Juni im römischen Theater von Verona mit der technischen Unterstützung von Eventi Srl das zweite Konzert von Verona Jazz 2017 statt: Eine außerordentliche Veranstaltung mit dem David Gazarov Trio, also mit David Gazarov (Klavier), Mini Schulz (Bass), Meinhard “Obi” Jenne (Schlagzeug) und der Sonderteilnahme von Sandro Roy (Violine).

Die Geschichte von David Gazarov ist recht ungewöhnlich: Die Berühmtheit des Pianisten armenischen Ursprungs geht auf das Jahr 2011 zurück, als er für Jacques Loussier einspringen musste, der wegen Krankheit eines seiner Konzerte hatte absagen müssen. Der Erfolg ließ nicht auf sich warten. Die Kritiker lobten die Intensität, die Virtuosität, die Einfühlsamkeit von Davids Spiel, eine Musik, die nicht verstanden werden, sondern einfach nur genossen werden wollte. David hatte sich sofort als enormes Talent von großer Ausdruckskraft zu erkennen gegeben, durch und durch vom Jazz erfüllt.

Zur Wende kam es in Stuttgart, als David Gazarov unter dem Titel „Bachology“ zum ersten Mal Bach spielte: Zunächst blieb er der Originalkomposition treu, um sich dann seinem Instinkt anzuvertrauen und zu beweisen, dass klassische Musik im Zeichen des Jazz neu interpretiert werden kann.

Auf der Bühne des römischen Theaters werden David Gazarov, Mini Schulz, Meinhard “Obi” Jenne und der erst 20 Jahre junge Jazzgeiger Sandro Roy verschiedene Stücke eben aus der Bachology spielen, in einem kontinuierlichen Fließen zwischen der Welt der Klassik und den Rhythmen des Jazz.

Die Eintrittskarten für dieses Konzert sind über die Online-Kartenvorverkaufsstellen TICKETONE und GETICKET sowie in allen Banken Unicredit erhältlich.

 

Buchen Sie jetzt