Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Pressemeldung n.04/2014

Air Dolomiti mit Jahreszahlen und Neuigkeiten für 2014:
Positives Passagiervolumen in 2013, neuer Abflughafen im Sommer und mehr
Flugfrequenzen ab März 2014

München/Verona, 14. Februar 2014 - Air Dolomiti, die Tochtergesellschaft der Lufthansa-Gruppe, schließt das Jahr 2013 mit über 1,7 Millionen beförderten Passagieren ab, das ist ein Plus von 8,7 Prozent im Vergleich zu 2012 bei einem Sitzladefaktor von ungefähr 70 Prozent.

Die Flüge auf eigenes Risiko (Verona, Venedig, Florenz und Bari Richtung München sowie Verona- Frankfurt) zeigen gute Resultate. Insgesamt 689.893 Fluggäste wurden auf Strecken mit dem Flugcode EN transportiert. Diese Ergebnisse zeigen einmal mehr, dass das neue Geschäftsmodell aus einer Kombination von Feeder-Verbindungen sowie Point to Point Angebot, sehr gut vom Markt angenommen wird.

Eine wichtige Neuerung für den Sommer 2014 sind Flüge von München nach Milano Orio/Bergamo. Air Dolomiti bietet hier zwei Flüge pro Tag, ausgenommen an Wochenenden, an denen ein Mal täglich geflogen wird. Diese neue Flugverbindung ist ideal für diejenigen, die in der Lombardei wohnen oder arbeiten. In rund 60 Minuten erreichen sie den Hub München. Für alle Reisenden aus Deutschland - gleich ob touristisch oder geschäftlich - ist neben der Region auch die Stadt Bergamo ein lohnendes Ziel. Sie liegt östlich von Mailand äußerst malerisch am Fuß der Alpen an der Grenze zur Poebene.

Ab dem 30. März erhöht Air Dolomiti die Anzahl der Flüge ab München nach Venedig, wohin es dann fünf tägliche Verbindungen geben wird. Florenz bekommt eine weitere Verbindung und wird somit vier Mal täglich angeflogen. Bestätigt sind auch die beiden Flüge nach Bari und die drei Frequenzen von München nach Verona sowie drei Flüge von Frankfurt nach Verona.

Im Rahmen der Flüge mit dem Code LH wird Air Dolomiti neu die Strecke München-Zürich von Montag bis Donnerstag übernehmen. Des Weiteren werden ein Mal pro Woche vom Münchner Hub die italienischen Städte Ancona, Genua, Cagliari und Olbia angeflogen. Für die beiden sardischen Ziele sind von Mai bis August tägliche Flüge geplant.

Das traditionelle Air Dolomiti Netzwerk, welches die Airline im Auftrag von Lufthansa seit Jahren bedient, bleibt unverändert. Es handelt sich hierbei um die Flüge von München nach Bologna, Catania, Mailand Malpensa, Palermo, Pisa und Turin.

Air Dolomiti ist heute die drittgrößte italienische Fluggesellschaft und gemessen am Passagieraufkommen und der Anzahl der Flüge die führende ausländische Fluglinie am Flughafen München.