Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 ostuni

Ostuni, Apuliens weiße Stadt mit ihren Sehenswürdigkeiten

In Ostuni gibt es immer für jeden etwas. Mit seinen weiß getünchten Häusern und seiner Hanglage übt diese kleine Stadt auf alle Besucher Apuliens einen unwiderstehlichen Zauber aus. Und wenn Sie einen Besuch planen: Die Stadt ist reich an Sehenswürdigkeiten und Veranstaltungen.

Was die Sehenswürdigkeiten in Ostuni betrifft, kommen hier besonders die Liebhaber der Geschichte auf ihre Kosten. Das Herzstück der Stadt ist die Kathedrale aus dem 15. Jh. Mit ihrer eindrucksvollen gotischen Fassade, ihrem barocken Innenraum und der großen Fensterrose ist sie eine Oase der Schönheit und des Friedens. Direkt daneben liegen der Palazzo Vescovile (Bischofspalast) aus dem 16. Jh. und das elegante Rathaus aus dem 18. Jh.

In Apuliens „weißer Stadt“ haben Römer, Ostgoten, Normannen, Spanier wie auch verschiedene  Machthaber des modernen Italiens regiert. Immer wieder wurde die Stadt belagert. Deshalb sind auch die eindrucksvollen Stadtmauern entstanden, die eine der schönsten Sehenswürdigkeiten Ostunis sind.

Direkt vor den Toren der Stadt liegt das Heiligtum San Biagio, zu dem jedes Jahr im Februar Pilgerfahrten organisiert werden. Besucher können der Prozession beiwohnen oder einen Blick in die Felshöhle werfen, die als die größte ihrer Art in Apulien gilt.

Über einen besonderen Charme verfügt diese Gegend aufgrund ihrer einzigartigen Architektur, die die Geschichte hier hinterlassen hat. Die kegelförmigen Trulli boten ihren Bewohnern im Winter eine warme, im Sommer eine angenehm kühle Umgebung, wobei sie heute gern an Urlauber vermietet werden.

Wenn Sie einen Sommerurlaub in Ostuni planen, sollte unbedingt auch eine der schönen Paraden oder ein Musik-Festival auf Ihrem Programm stehen. Die „Cavalcata di Santo Oronzo“ (Ritt des heiligen Orontius) findet Ende August statt, mit einer Prozession zahlreicher Ritter auf ihren Pferden. Ebenfalls in den August fällt die spektakuläre „Processione della Grata“, bei der bei Einruch der Nacht Hunderte von Einheimischen ihre Kerzen anzünden - ein beeindruckendes Schauspiel.

Die Gastronomie ist ein weiterer, bedeutender Faktor, der den Charme dieser Stadt ausmacht. Daher sollte bei einem Urlaub in Ostuni unbedingt der Besuch von einem oder zwei guten Restaurants auf Ihrem Programm stehen. Als Spezialitäten zu nennen wären da die muschelförmigen Orecchiette (Öhrchennudeln), die Panzerotti, die wie ein kleiner Calzone aussehen, und die in apulischem Olivenöl gegrillten Auberginen. 
Noch besser schmecken diese gastronomischen Köstlichkeiten, wenn man dazu einen der weltberühmten Weine der Region bestellt. Viele der apulischen Weine gehören zu den besten Italiens. Sie sind vollmundig, süffig und zu einer Pizza oder einem Pasta-Gericht schmecken sie besonders gut.

Wenn Sie Geschichte, Schönheit und gutes Essen und Trinken miteinander verbinden wollen, dann können Sie das hier wie nirgendwo anders erleben.