Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Fill 1400x600 istock 000024922228 medium

Florenz: Deftige Kost

In Florenz essen gehen bedeutet, dass man eine große Auswahl typischer Gerichte für mehr oder weniger starke Mägen hat. Zu den berühmtesten gehört Lampredotto, ein einfaches Gericht, das mit einem Teil vom Rindermagen zubereitet wird, erst gekocht und dann mit grüner Sauce serviert wird. Ein weiteres mit Innereien hergestelltes Gericht ist Trippa, die in Form einer Suppe mit geschälten Tomaten und mit geriebenem Parmesankäse bestäubt serviert wird.

Bevorzugen Sie hingegen klassische Gerichte, können Sie Pappa al pomodoro bestellen, die aus geröstetem Brot und gekochten und gesiebten Tomaten besteht, oder Ribollita, auch ein Gericht mit einer Basis aus geröstetem Brot und diversen gekochten Gemüsesorten, bei denen Grünkohl nicht fehlen darf. Was die Hauptgerichte angeht, ist das Gericht par excellence ein T-Bone-Steak (ital. Bistecca alla fiorentina), eins der besten Rindfleischstücke, 700 bis 800 Gramm schwer und rigoros blutig bzw. mit innerem Kern noch roh serviert.