Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Air Dolomiti wird den Flughafen von Cuneo mit München verbinden

Ab kommenden November wird die italienische Fluggesellschaft des Lufthansa-Konzerns wird neue Flüge vom piemontesischen Flughafen zum internationalen Drehkreuz in Bayern vorschlagen. 

Verona - Cuneo, 25. August 2020. Air Dolomiti, die italienische Fluggesellschaft des Lufthansa-Konzerns, kündigt eine neue Verbindung vom Flughafen Cuneo nach München an.
Ab dem 16. November werden die Flüge, die den piemontesischen Flughafen mit einem der wichtigsten europäischen Drehkreuze verbinden werden, mit zehn wöchentlichen Frequenzen in Lufthansa codeshare von Montag bis Freitag mit den folgenden Flugplänen durchgeführt:
 
Montag
München - Cuneo 17:50 - 19:10
Cuneo - München 19:50 - 21:10
 
Dienstag
München - Cuneo 08:00 - 09:20
Cuneo - München 10:00 - 11:20 
 
Mittwoch
München - Cuneo 17:50 - 19:10 
Cuneo - München 19:50 - 21:10 
 
Donnerstags
München - Cuneo 08:00 - 09:20
Cuneo - München 10:00 - 11:20 
 
Freitag
München - Cuneo 17:50 - 19:10
Cuneo - München 19:50 - 21:10
 
Für alle Flüge bietet das Unternehmen Tarife ab 129 € inklusive Steuern und Zuschläge für Hin- und Rückflug an. 
Um eine schnellere Wiederaufnahme der Reise zu fördern, will Air Dolomiti es den Passagieren durch flexible Umbuchungsbedingungen erleichtern: Mit einem Zuschlag von 70 Euro wird es auch möglich sein, Änderungen an den Tarifen Economy Light und Business Saver vorzunehmen. 
 
"Mit den Flügen ab Cuneo erweitern wir unser Angebotspanel auf dem Drehkreuz München", sagt Jörg Eberhart, Präsident und CEO von Air Dolomiti. "Deshalb nehmen wir unsere Tätigkeit wieder auf und bieten neue Verbindungen von Flughäfen an, die wir bisher nicht angeflogen haben. Dies ist ein positives Zeichen und eine ausgezeichnete Gelegenheit für die Fluggäste, von den Direktverbindungen nach Bayern, aber auch zu anderen Zielen dank der zahlreichen von Lufthansa angebotenen Verbindungen zu profitieren".
 
"Das Projekt, den Flughafen Cuneo mit einem internationalen Drehkreuz wie München zu verbinden, ist das Ergebnis einer langen Teamarbeit, bei der das wirtschaftliche und unternehmerische Gefüge unseres Territoriums der Protagonist war", sagt Giuseppe Viriglio, Präsident von Geac Spa. "Cuneo hat fest an den Flughafen geglaubt und hat die strategische Notwendigkeit verstanden, ihren Horizont zu erweitern, um abzuheben und ihren Aktionsradius auf der ganzen Welt zu erweitern. Wir möchten Air Dolomiti und dem gesamten Lufthansa-Konzern für das Vertrauen danken, das in das Potenzial unseres Flughafens gesetzt wird".
 
Alle Informationen und Aktualisierungen sind auf der Website www.airdolomiti.de und auf den Sozialseiten des Unternehmens verfügbar.
 
#BackInTheSkyTogether