Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Embraer airdolomiti hangar  fill  1400x600

Unsere Flugzeugflotte

Seit seiner Gründung im Jahr 1991 hat sich Air Dolomiti auf die Aspekte Innovation und Unternehmenswachstum konzentriert. Deshalb hat die Gesellschaft ihre Flugzeugflotte im Laufe der Jahre ständig weiterentwickelt, um immer auf dem neuesten Stand der Luftfahrttechnik zu sein.

Die ersten Flüge wurden mit der 50-sitzigen zweimotorigen Turboprop-Maschine De Havilland DASH 8-300 durchgeführt, die aufgrund ihrer Vielseitigkeit und Leistung im regionalen Luftverkehr sehr erfolgreich war. Aufgrund des hervorragenden Managements der DASH-Flotte durch Air Dolomiti galt die Airline beim kanadischen Flugzeughersteller als „most efficient company in the world“.

1993 entschied sich Air Dolomiti im Rahmen einer neuen Unternehmensstrategie für einen Kurswechsel und tat sich mit dem französisch-italienischen Konsortium ATR, dem Weltmarktführer im Turboprop-Bereich, zusammen. Aus dieser Zusammenarbeit stammen die ersten fünf ATR 42-320-Modelle mit 50 bis 70 Sitzen und PW121-Triebwerken, die für eine verbesserte Flugzeugleistung in großen Höhen konzipiert wurden.
So betrieb Air Dolomiti im Einklang mit dem ursprünglichen Konzept ausschließlich Turboprop-Flugzeuge und vermittelte dadurch Homogenität und Kontinuität, Eigenschaften, die das Unternehmen auch in den künftigen Jahren prägten.

1995 vergrößerte Air Dolomiti seine Flotte mit dem Erwerb der ersten beiden Modelle des Typs ATR 42-500 und wurde damit Erstkunde für den europäischen Markt. Die neuen Sechsblatt-Propeller und die länglichere Form des Flugzeugrumpfes ermöglichten es, größere Distanzen mit einem höheren Maß an Autonomie zurückzulegen und so auch das Streckennetz des türkisfarbenen Diamanten in Nordeuropa auszubauen. Bereits ein Jahr später entwickelte Air Dolomiti ein komplett eigenständiges Logistiksystem und ein unternehmenseigenes Catering mit dem Ziel, die Prozesse selbst kontrollieren und beeinflussen zu können und damit den Kunden ein noch besseres Leistungsniveau zu bieten.

1998, dem Jahr in dem unsere Flotte ihr damals neues Design bekam, nahm Air Dolomiti ein Flugzeug vom Typ ATR 72-500 in Betrieb und wurde damit erneut zum Vorreiter unter den Luftverkehrsgesellschaften. Dieses Modell war seinerzeit das modernste Turboprop-Flugzeug auf dem Markt und das beste im Hinblick auf das Verhältnis von Leistung und Verbrauch. Die Gesellschaft führte die 64-Sitz-Konfiguration ein – die Luftkapazität hätte bis zu 72 erreicht –, um den Passagieren an Bord größtmöglichen Sitzkomfort zu bieten.

Zu Beginn des Jahres 2000 verfügte das Unternehmen über eine Flotte aus 15 Flugzeugen und war somit in der Lage, den steigenden Bedarf an Zubringerflügen auf dem europäischen Markt zu decken. Mit dem Eintritt in den Jetflugzeug-Markt leitete Air Dolomiti abermals eine Expansionsphase ein. Dank des neuen Canadair Regional Jet 200, mit dem die Gesamtzahl der Flugzeuge auf 21 anstieg, konnten Sicherheit und Effizienz nochmals gesteigert werden. Hinzu kam eine umfassende Angleichung an die bereits seit Langem im Einsatz befindliche Düsenjettechnologie der Deutschen Lufthansa.

Im Jahr 2004 wurden fünf BAE 146-300, vierstrahlige Passagierjets, mit der Sonderanfertigung von 99 Sitzplätzen eingeführt, um den hohen Komfortstandard von Air Dolomiti an Bord beizubehalten und der ständig steigenden Nachfrage im regionalen Luftverkehr gerecht zu werden. Mit der brandneuen Embraer 195, einem hochmodernen Jet, der speziell für den Sitzbereich 70–120 entwickelt wurde, konnte – erneut als Launch Customer für den italienischen Markt – die Nachfrage ab dem Jahr 2009 vollständig abgedeckt werden. Im Gegensatz zu ähnlichen Flugzeugen wurde die Embraer von Anfang an für das Mittelstreckensegment konzipiert, um sie komfortabel und elegant zu machen.

 

 

Bis heute umfasst die Flotte von Air Dolomiti 14 Flugzeuge vom Typ Embraer 195. Bis zum Jahr 2023 soll sich ihre Zahl auf 26 erhöhen.

 

Sitzplan Embraer 195 Air Dolomiti, 120 Sitze

La mappa dei posti sugli aerei Embraer 195 Air Dolomiti