Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Schwangere und Kinder

  • SCHWANGERE UND KINDER
    • Verwendung von Kindersitzen an Bord

      An Bord sind keine Rückhalteeinrichtungen für Kinder vorhanden.  Die Eltern können den Autositz ihres Kindes mitnehmen.
       
      Kleinkinder unter zwei Jahren dürfen auf dem Schoß des begleitenden Erwachsenen reisen. Es besteht auch die Möglichkeit, für Kinder einen eigenen Sitzplatz zu buchen: In diesem Fall muss das Kind mit einer speziellen Rückhalteeinrichtung gesichert werden, die der Begleitperson gehört und für die sie daher verantwortlich ist.
       
      Die erwachsene Begleitperson, die eine Rückhalteeinrichtung für Kinder an Bord mitbringt, bestätigt dass:
      • sie die nachstehend aufgeführten allgemeinen Regeln zur Kenntnis genommen hat;
      • die Rückhalteeinrichtung behördlich zugelassen ist, da andernfalls eine sichere Verwendung nicht gewährleistet ist;
      • die Rückhalteeinrichtung intakt und voll funktionsfähig ist;
      • sie die Anweisungen des Herstellers kennt und in der Lage ist, die Rückhalteeinrichtung eigenständig zu verwenden und am Flugzeugsitz zu befestigen (unsere Flugbegleiter können Ihnen dabei nicht behilflich sein);
      • sie damit einverstanden ist, die Rückhalteeinrichtung als aufgegebenes Gepäcksstück befördern zu lassen, wenn diese nicht ordnungsgemäß am Flugzeugsitz befestigt werden kann. In diesem Fall müssen Kinder unter zwei Jahren auf dem Schoß des begleitenden Erwachsenen reisen, obwohl für sie ein eigener Sitzplatz bezahlt wurde;
      • sie sich bewusst ist, dass die Rückhalteeinrichtung im Falle einer Notevakuierung des Flugzeugs die anderen Fluggäste nicht behindern darf: Daher können Fluggäste, die eine persönliche Rückhalteeinrichtung an Bord bringen, keine Plätze in den Reihen neben den Notausgängen wählen; außerdem bitten wir Sie, für Ihr Kind einen Fensterplatz auszusuchen.
    • Fliegen in der Schwangerschaft

      Für Frauen mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ist Fliegen unproblematisch. Wir empfehlen dennoch schwangeren Frauen, vorab mit ihrem Arzt über die bevorstehende Flugreise zu sprechen.

      Bis zum Ende der 36. Schwangerschaftswoche bzw. bis vier Wochen vor dem voraussichtlichen Geburtstermin können werdende Mütter mit einem unkomplizierten Schwangerschaftsverlauf ohne ärztliches Attest mit Air Dolomiti fliegen.

      Ab der 28. Schwangerschaftswoche wird jedoch empfohlen, ein aktuelles Attest mit sich zu führen, in dem Folgendes ausgewiesen ist:

      o  Die Bestätigung, dass die Schwangerschaft unkompliziert verläuft
      o  Der voraussichtliche Geburtstermin
      o  Der Arzt sollte ausdrücklich angeben, dass die Schwangerschaft die Patientin nicht an Flugreisen hindert

      Bei Zwillings- bzw. Mehrlingsschwangerschaften ist das Fliegen bis zum Ende der 28. Schwangerschaftswoche möglich

    • Alleinreisende Kinder

      ** Wichtige aktuelle Informationen **

      Bis auf Weiteres können neue UMNR Buchungen (inkl. Betreuungsservice für Alleinreisende Kinder) auf Anschlussflügen mit Zwischenstopps in München oder Frankfurt (z. B. Verona-Frankfurt-London) NICHT akzeptiert werden

      Es besteht jedoch die Möglichkeit, den Begleitservice auf direkten Point to Point Flügen nach München oder Frankfurt (z. B. Verona-Frankfurt) zu buchen. 

      ******************************

      Kinder im Alter zwischen 5 bis 11 Jahren dürfen nur alleine fliegen, wenn sie unseren obligatorischen Betreuungsdienst (UMNR) in Anspruch nehmen oder zusammen mit einer Person reisen, die mindestens 12 Jahre alt ist (bitte überprüfen Sie dies mit dem Sales Center).

      Für italienische Minderjährige, die von einem italienischen Flughafen ins Ausland fliegen: Kinder im Alter zwischen 5 bis 13 Jahren dürfen nur alleine fliegen, wenn sie unseren obligatorischen Betreuungsdienst (UMNR) in Anspruch nehmen oder zusammen mit einer Person reisen, die mindestens 14 Jahre alt ist (bitte überprüfen Sie dies mit dem Sales Center).

      Für alle Minderjährigen zwischen 12 und 17 Jahren (bzw. 14 und 17 Jahren für die italienischen Minderjährigen) ist der Betreuungsdienst nicht obligatorisch, sondern wahlfrei.

      Minderjährige mit einem italienischen Reisepass, welche den UMNR-Betreuungsdienst in Anspruch nehmen, müssen in Besitz einer „Dichiarazione di Affido“ (Überlassungserklärung) an die Fluggesellschaft sein. Diese Erklärung muss bei einer örtlichen Polizeidienststelle besorgt werden (sie ist nicht am Flughafen erhältlich). Wenn das Kind außerhalb Italiens lebt, kann dieses Dokument auch von einer italienischen Botschaft bzw. einem italienischen Konsulat ausgestellt werden.

      Bei Inlandsflügen, wie z.B. Charter-Flügen Verona-Cagliari, ist die Überlassungserklärung nicht notwendigIn diesen Fällen ist die UMNR-Begleitung bis 12 Jahre obligatorisch.

       

      Um den UMNR-Betreuungsdienst anzufordern, wenden Sie sich bitte an das Sales Center der Fluggesellschaft oder an die Reiseagentur, bei der Sie den Flug gebucht haben. Sie müssen dabei alle Angaben zur Person machen, welche das Kind in den Abflughafen begleitet, wie auch zu der Person, des es am Zielflughafen erwartet (Name, Familienname, Adresse, Telefonnummer, Verwandtschaftsgrad).

      Sobald die nicht begleiteten Mindejährigen an Bord sind, werden sie in einem Bereich untergebracht wurden, von dem aus die Anweisungen des Flugpersonals während sämtlicher Flugphasen gut zu sehen und zu hören sind.

      Zusätzlich zum Flugpreis pro Strecke und pro Kind (auch bei gemeinsam reisenden Geschwistern), gelten für den UMNR-Betreuungsdienst folgende Gebühren:

      REISEZIEL GEBÜHR
      Inlandsflüge (innerhalb Italiens) und Reiseziele in Europa € 85,00

      Hin- und Rückreise gelten als zwei separate Flüge.

      Wenn die gebuchte Reiseroute verschiedene Fluggesellschaften vorsieht, informieren Sie sich bitte direkt bei den beteiligten Fluggesellschaften über deren Regelungen für alleinreisende Kinder.

  • SITZPLATZRESERVIERUNG
  • Tiere an Bord
  • BESONDERE BETREUUNG
  • Lounge Zutritt