Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Air Dolomiti schließt sich dem Compensaid-Programm der Lufthansa Group an

Die italienische Fluggesellschaft bestätigt ihr Engagement für ökologische Nachhaltigkeit

Verona, 26. April 2021 - Air Dolomiti, die italienische Fluggesellschaft der Lufthansa Group, tritt dem Compensaid-Programm für nachhaltiges und verantwortungsvolles Reisen bei, welches von Lufthansa in Zusammenarbeit mit dem Lufthansa Innovation Hub ins Leben gerufen wurde. Das Projekt ermöglicht es, die während eines Fluges entstehenden CO2-Emissionen zu berechnen und zu kompensieren. Passagiere können dies durch den Kauf von nachhaltigem Flugtreibstoff und durch die Teilnahme an Klimaschutzprojekten tun.

Der verstärkte Einsatz des innovativen Biokraftstoffs (Sustainable Aviation Fuel, SAF) wirkt sich direkt auf die Emissionen aus, da SAF im Vergleich zu herkömmlichem Kerosin bis zu 80 % weniger CO₂ produziert. Klimaschutzprojekte hingegen wirken sich langfristig auf das beim Fliegen entstehende CO₂ aus.

Der CO₂-Rechner ermöglicht den Passagieren durch einen ständig aktualisierten Algorithmus, der die Flugroute, die Wetterbedingungen und die Flugklasse berücksichtigt, die Kompensation der Emissionen jeder Reise.

"Wir versuchen immer, umweltbewusst zu sein und jede Gelegenheit zu nutzen, um den Flugverkehr je nach Branche nachhaltiger zu gestalten; nach bestandenem ISO 14001-Audit und Erhalt der europäischen EMAS-Zertifizierung (Eco-Management and Audit Scheme), bin ich nun wirklich stolz darauf, die Gelegenheit zu nutzen, die Umwelt zu schützen, auch dank der Mitarbeit unserer Passagiere in einem gemeinsamen Engagement für eine nachhaltige Zukunft", sagt Joerg Eberhart, Präsident und CEO von Air Dolomiti.    

"Mit 'Compensaid' haben wir eine zentrale Vergütungsplattform für alle Gesellschaften der Lufthansa Group geschaffen und leisten damit einen wichtigen Beitrag zur Nachhaltigkeitsstrategie des Konzerns", sagt Christine Wang, Geschäftsführerin Lufthansa Innovation Hub. "Wir freuen uns daher sehr, dass wir auch Air Dolomiti mit einbeziehen konnten."