Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Amore & Amicizia

Das Konzert am 9. Mai in München, bei dem die Solisten und das Orchester der Arena von Verona auftreten werden, ist ein weiterer Meilenstein der Partnerschaft zwischen Italien und Deutschland, die von Air Dolomiti gefördert wird.

 

»Das Amphitheater ist das erste bedeutende Monument der alten Zeit, das ich sehe, und so gut erhalten!“, schwärmte Goethe über die Arena di Verona. Mit seiner Italienischen Reise entfachte der Dichterfürst die bis heute anhaltende Italienliebe der Deutschen. Dass das „Monument“ eines Tages als Bühne für musikalische Darbietungen dienen könnte, daran hatte der prominente Reisende nicht gedacht. Auch der weltberühmte Dirigent Arturo Toscanini glaubte nicht an die Zukunft der Arena als Freilichtbühne. „Im Freien spielt man nur Bocce“, lautete sein Kommentar vor der ersten Aufführung der Aida unter freiem Himmel zu Ehren Verdis im Jahr 1913. Tempi passati. In dieser historischen Kulisse feierten große Erfolge Maria Callas, Renata Tebaldi, Monserrat Caballé, Ruggero Raimondi, Renato Bruson, Placido Domingo. Mittlerweile gehört die Arena zu den beliebtesten Zielen von Musikliebhabern, die jährlich zu Tausenden in die „Stadt der Liebe“ pilgern, um die monumentalen Operninszenierungen zu genießen.

Zum ersten Mal in der über 100-jährigen Geschichte der Opernbühne steht eine Frau an der Spitze der Fondazione Arena di Verona. In ihrer Doppelrolle als Intendantin und künstlerische Leiterin lenkt nun die aus Verona stammende Opernsängerin Cecilia Gasdia die Geschicke der größten Opernbühne der Welt.

Unter dem Motto „Amore e amicizia“ – Liebe und Freundschaft – stellt sich das Orchester der Arena di Verona am 9.5.2019 mit einem Festkonzert im Münchner Herkulessaal vor. Mit den Gästen aus Verona geben Anna Pirozzi (Sopran), Martin Mühle (Tenor) und Simone Piazzola (Bariton) unter der Leitung des italo-amerikanischen Dirigenten Steven Mercurio Ausschnitte aus den beliebtesten italienischen Opern zum Besten. Neben Verdis Troubadour, Maskenball oder Don Carlos stehen auch selten zu hörende Glanzstücke aus Umberto Giordano Andrea Chénier und Amilcare Ponchiellis La Gioconda auf dem Programm.  

„Als Air Dolomiti setzen wir uns seit jeher für grenzüberschreitende Initiativen zwischen Italien und Deutschland ein. Wir möchten darüber hinaus aufgreifen, dass das Konzert auch einen wohltätigen Zweck verfolgt. Wer immer das Konzert als Sponsor oder Zuschauer unterstützt, trägt zu einem guten Zweck bei, den wir gemeinsam mit dem Salesianer-Orden Udine zugunsten von Kindern durch ein konkretes Projekt realisieren werden“, sagt Joerg Eberhart Präsident & CEO von Air Dolomiti.

“Es ist eine große Ehre und Freude für mich, gemeinsam mit wichtigen Sponsoren wie Air Dolomiti die Oper nach München zu bringen. Mit diesem einzigartigen Konzert im Herkulessaal der Münchner Residenz möchten wir dem deutschen Publikum für die Zuneigung danken, die es der Stadt Verona und seinem Festival seit jeher entgegengebracht hat. Damit wird zugleich die Opernspielzeit der Arena 2019 vorzeitig eingeleitet, in deren Mittelpunkt grandiose Bühnenausstattungen und Starbesetzungen stehen werden.” Cecilia Gasdia, Generalintendantin der Stiftung Arena di Verona.

„Für Sixt und die Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“ ist die Förderung kulturellen Austauschs und musischer Bildung von Kindern eine Herzensangelegenheit! Das Konzert-Motto Liebe und Freundschaft nehmen wir gemeinsam mit unserem langjährigen Partner Air Dolomiti zum Anlass, die Unterstützung dieses Konzerts mit der Förderung eines gemeinsamen Projekts für Kinder und Jugendliche in Udine zu verbinden“, sagt Regine Sixt, Senior Executive Vice President International Marketing bei Sixt und Vorstandsvorsitzende der Regine Sixt Kinderhilfe Stiftung „Tränchen Trocknen“. 

„Wir freuen uns sehr, der Hauptpartner dieser wichtigen Veranstaltung zu sein, denn er verbindet Verona mit München und damit Italien mit Deutschland. Schon immer hat Generali sehr eng die italienische und europäische  Exzellenz in den Bereichen Kunst, Musik und Kultur unterstützt. Dies sehen wir als unser Committment, das wir auch in Deutschland mit Leidenschaft verfolgen. München wird auch der Hauptsitz einer neuen globalen Geschäftseinheit sein, die sich der Versicherung von Kunst widmen wird.Giovanni Liverani, CEO Generali Deutschland.

„All about Italy hat stets die italienische Kunst und Kultur, die Geschichte und die Traditionen des Landes unterstützt, die uns noch heute auszeichnen und um die uns die ganze Welt beneidet“, so Cavaliere Paolo del Panta, Herausgeber des Magazins All About Italy, der sich seit Jahren für die Vorzüge des Belpaese und den Italian Way of Life einsetzt. Das Münchner Gastspiel der Orchestra der Arena di Verona wird auch von Air Dolomiti unterstützt, die dadurch ihre Rolle als Brücke zwischen Deutschland und Italien bestätigt. Mit Unterstützung von Sixt und Generali Deutschland holt Paolo del Panta das Orchester der Arena di Verona mit ihren hervorragenden Künstlern nach München und sorgt damit für ein außergewöhnliches Musikerlebnis.  

 

DOWNLOAD: https://bit.ly/2tF4UrB