Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Air Dolomiti bietet mit dem Sommerflugplan 2019 mehr Flugverbindungen nach München und Frankfurt an

19. März 2019

Air Dolomiti kündigt im Zeichen des fortschreitenden Wachstumskurses die Ausweitung seines Streckennetzes an.
Mit Beginn des Sommerflugplans ab dem 31. März wird die Fluggesellschaft mehr Flüge nach München und Frankfurt anbieten.
Folgende Strecken werden ab dann von Air Dolomiti bedient:
 
- Turin – München: 5 Flüge täglich von Montag bis Freitag und je 3 Flüge samstags und sonntags, für insgesamt 31 Flüge wöchentlich
- Turin – Frankfurt: 4 Flüge täglich, insgesamt 28 Flüge wöchentlich
- Pisa – München: 2 Flüge täglich, insgesamt 14 Flüge wöchentlich
 
Diese Flüge werden zu dem aktuellen Streckennetz hinzugefügt. Zu den bisherigen Strecken zählen: Verona, Venedig, Florenz, Bologna und Bari nach München (und von Verona nach Frankfurt), bei denen Reisenden bereits seit längerem auf mehrere Verbindungen täglich zählen können.
 
Die bisherige Zusammenarbeit zwischen Air Dolomiti und Lufthansa wird zudem durch folgende Flugverbindungen verstärkt:
 
- Malpensa – München: 12 Verbindungen wöchentlich (2 Flüge täglich von Montag bis Freitag und 1 tägliche Frequenz samstags und sonntags)
- Florenz – Frankfurt: 21 Verbindungen wöchentlich (3 Flüge täglich)
- München – Graz: 12 Verbindungen wöchentlich (2 Flüge täglich von Montag bis Freitag und 1 tägliche Frequenz samstags und sonntags)
- Frankfurt – Linz: 7 Verbindungen wöchentlich (1 Flug täglich)
 
Mit dem Anfang der Sommersaison bietet Air Dolomiti auch Verbindungen von Genua und Triest nach München an und einmal wöchentlich von Ancona, Cagliari, Catania, Palermo ebenfalls in die bayrische Landeshauptstadt. Im Auftrag der Muttergesellschaft führt die Fluggesellschaft von München aus auch Flüge zu bedeutenden europäischen Zielflughäfen durch. Um einige zu nennen: Birmingham, Bilbao, Brüssel, Cluj, Kopenhagen, Göteborg, Nizza, Marseille, Luxemburg, Prag, Toulouse, Lyon.
 
Mit Beginn des Sommerflugplans verstärken wir unsere Präsenz auf italienischem Gebiet und führen unseren 2018 begonnenen Wachstumskurs fort. Momentan sind 13 Maschinen der Flotte im Einsatz, und die Verstärkung dieser, sowie die Auswahl neues Personal werden fortgefahren.“ - erklärt Joerg Eberhart, Präsident & CEO von Air Dolomiti, und fährt fort: “Die Entwicklung von Air Dolomiti ist ein weiteres positives Signal und eine Bestätigung für die bisher geleistete Arbeit und der erzielten Ergebnisse.
 
Die vermehrten Angebote der Fluggesellschaft garantieren den Passagieren ein noch dichteres und effizienteres Streckennetz mit bequemeren und optimierten Flugzeiten, die Verbindungen mit anderen europäischen Städten im Weiteren ermöglichen.