Ihr Browser ist nicht aktuell!

Aktualisieren Sie Ihren Browser, damit Sie diese Website richtig sehen. Aktualisieren Sie jetzt

×

Cuneo palazzo torre ph.robertocroci archivioatldelcuneese  fill  1400x600

Der Palazzo della Torre von Cuneo

Inmitten der Hügel des Piemont, zwischen Langhe und Roero, befindet sich Cuneo, ein Ort mit der idealen Atmosphäre für eine Reisen zu Geschichte und gastronomischen Köstlichkeiten. Einmal angekommen, ist der Besuch des Palazzo della Torre, einem der bedeutendsten Bauwerke Cuneos mitten im historischen Stadtzentrum, mit seinem alles überragenden Stadtturm, unbedingt einen Besuch wert. Auch wenn er das Stadtwappen seit über zwei Jahrhunderten nicht mehr trägt, ist er doch weiterhin eines der bedeutendsten Wahrzeichen für Cuneo und seine Einwohner: ein majestätisches Gebäude, das mit seinen 52 Metern den Palazzo weit überragt und einen traumhaften Blick über die Stadt ermöglicht.

Die Legenden über seinen Bau sind zahlreich und im Laufe vieler Jahre entstanden. Sich auf eines der ältesten Dokumente im historischen Stadtarchiv beziehend, lässt sich mit Sicherheit sagen, dass die Grundmauern des Turmes schon vor dem Jahr 1240 standen, denn da wird berichtet, dass seine Glocke jede Stadtversammlung einläutete. Weiter finden sich Notizen über eine zusätzlich eingehängte, grössere Glocke im Jahr 1547. Darüber hinaus gibt es Hinweise auf einen Gefägnisraum, der über eine Luke in der Decke zugänglich war und eine Feuersbrunst, die 1627 vom Stadtpalazzo ausgehend den Turm zum Bersten und die Glocken zu Boden brachte. Bis 1730 wurde er dann in seiner heutigen From und Grösse wieder aufgebaut.

Traditionell wird der Wiederaufbau jedoch auf das Jahr 1317, in dem die Stadt ihren Frieden mit Mondovì schloss, festgelegt. Denn bei dieser Gelegenheit, dem erfolgreichen Ende der Friedensverhandlungen am 15. Juni 1317, hatte König Roberto D Angiò den Bau des Turmes angeordnet.

Heute ist das Bauwerk Ziel für Besucher aus aller Welt: um das atemberaubende Panorama über die Stadt geniessen zu können empfiehlt es sich, einen Aufstieg mit Führung zu buchen. Heute ist das Gebäude ein Ziel für Besucher aus der ganzen Welt: Sie können die Stadt mit Flügen nach Cuneo leicht erreichen und das wunderbare Panorama entdecken, indem Sie eine Führung auf dem Turm buchen: Vom Glockenboden aus kann man die Strassen und Plätze von hoch oben sehen und der Blick über die Dächer geht harmonisch die Erhebungen der Langhe über.

 

 

Ph. Credits: Roberto Croci
In Zusammenarbeit mit Archivio ATL Cuneese