Geschichte und Rezept der Passatelli Romagnoli

Wenn Sie Pasta lieben, ist die Region Emilia-Romagna ihr Paradies auf Erden. In der Tat charakterisieren zahlreiche herausragende Nudelspezialitäten diesen Landstrich und unter diesen nehmen die Passatelli eine ganz besondere Position ein. Sie sind nicht nur für Forlì typisch, sondern für die gesamte Romagna.
 
Herkunft und Geschichte der Passatelli Romagnoli finden sich zwischen den Bauernhäusern im ländlichen Gebiet der Region. Hier bereiteten die “Azdore”, die Hausfrauen, eine Suppe, die unter dem Namen “Tardura” oder “Stracciatella” bekannt war, zu. Diese bestand, wie der Forlienser Michele Placucci beschreibt, aus einer Brühe mit einer Einlage aus Eiern, Brot und Käse. Dieses Gericht wurde traditionell für Frauen, die gerade entbunden hatten, zubereitet, damit sie schnell wieder zu Kräften kamen. Tatsächlich werden die Passatelli Romagnoli mit den gleichen Zutaten zubereitet, jedoch haben sie eine völlig andere Konsistenz.

Im Gegensatz zur “Tardura” ist der Teig der Passatelli fester und man benötigt eine spezielle Gerätschaft, um sie herzustellen: das “Ferro”, das “Eisen”, eine Scheibe aus Metall mit Löchern und zwei Holzriffen. Der Teig wird durch die Löcher gedrückt und dabei formen sich kleine gedrehte Zylinder, die dann in Brühe gekocht werden. 
Das originale “Eisen” ist nur noch schwer zu bekommen und so kommt heutzutage bei der Herstellung der Passatelli meist eine Kartoffelpresse zum Einsatz. 
 
Aber schauen wir uns die Zutaten noch einmal genauer an. Das Originalrezept, wie es vom Schriftsteller Artusi in seinem berühmten Kochbuch “Von der Wissenschaft und der Kunst gut zu essen” beschrieben wird, sieht Eier, altbackenes Brot und Käse vor.
Heute hat es sich leicht verändert, aber es wird immer noch mit einfachen Zutaten zubereitet: 3 Eier, 120 gr Parmesankäse, 120 gr Semmelbrösel. Dazu kommen Zitronenschale und Muskatnuss.
Serviert werden sie in Hühner- oder Rinderbouillon, aber man kann sie auch mit besonderen Soßen und mit Fischragout genießen.
Wenn Sie nun neugierig auf dieses typische Gericht geworden sind, buchen Sie einen Direktflug nach Forlì mit Air Dolomiti.

img button

Bartolacci entdecken

Entdecken

arrow-left

1

arrow-right